Billigflieger-Allianz: Germanwings dementiert

26. März 2007, 11:17
posten

Auch Flugpläne werden nicht aufeinander abgestimmt - "Welt am Sonntag": Gemeinsames Reservierungs- und Buchungssystem

Köln/Berlin - Die Fluggesellschaft Germanwings hat Presseinformationen über eine künftige Allianz von mehreren Billigfliegern in Europa dementiert. Eine solche Zusammenarbeit gebe es nicht, sagte ein Sprecher von Germanwings am Sonntag. Auch würden Flugpläne nicht aufeinander abgestimmt. Die "Welt am Sonntag" hatte zuvor berichtet, dass sich mehrere Low-Cost-Carrier in Europa mit einem gemeinsamen Reservierungssystem für Allianzen rüsteten.

So bereite der Flughafen Köln/Bonn zusammen mit den Fluggesellschaften Germanwings, TUIfly und EasyJet ein entsprechendes Buchungssystem vor, das noch in diesem Jahr an den Start gehen soll, hieß es in der Zeitung. Für Europa wäre eine derartige Kooperation neu. Verbindliche Allianzen wie zwischen den Mitgliedern der von der Lufthansa geführten Star Alliance gibt es unter den Billig-Airlines noch nicht. Branchenführer Ryanair oder Germanwings hätten bisher nur Punkt-zu-Punkt-Verbindungen im Flugplan, berichtet die Zeitung weiter. Will ein Passagier über mehrere Zwischenstopps zum Ziel kommen, muss er jede einzelne Strecke individuell reservieren und bezahlen. (red/APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.