Ein Toter aus Lawine in Sölden geborgen

4. März 2007, 18:46
posten

Zwei Leichtverletzte - Variantenfahrer waren im freien Skiraum unterwegs gewesen

Innsbruck - Ein Toter und zwei Leichtverletzte sind am Freitagnachmittag aus einer Lawine im Gemeindegebiet von Sölden (Bezirk Imst) geborgen worden. Die Variantenfahrer waren in einer fünfköpfigen Gruppe im freien Skiraum unterwegs gewesen, sagte die Polizei in Sölden der APA.

Drei von den fünf Personen seien verschüttet worden. Zunächst war man nur von einem Betroffenen ausgegangen. Die Identität der Verletzten bzw. des Verstorbenen war vorerst nicht bekannt. Am Sucheinsatz beteiligt waren laut der Leitstelle Tirol zwei Notarzthubschrauber, Lawinenhunde und die Bergrettung Sölden.(APA)

Share if you care.