Die kommen, die Platten

3. März 2007, 19:00
9 Postings

Neuerscheinungen von Mika, Feist, !!! und Of Montreal

Wien - Der Falsett-Gesang feiert spätestens seit den Scissor Sisters fröhliche Urständ. Auch der 23-Jährige Mika erhebt auf seinem Debüt seine Stimme und sorgt mit großem Erfolg für gute Laune. Sieben Wochen lang hielt seine Single "Grace Kelly" den ersten Platz der britischen Single-Charts. Jetzt steht die Veröffentlichung seines Debüts "Life In Cartoon Motion" (Universal) bei uns an. Der 23-Jährige präsentiert dabei ein Zitatepop-Feuerwerk, und zeigt sich dabei als begnadeter Performer mit Humor und ebenso als zeitgemäßer Wiedergänger von Elton John oder Freddie Mercury. Dass er auch als Singer-Songwriter eine gute Figur machen würde, zeigt der Hidden-Track "Over My Shoulder", aber für das Alterswerk hat er ja noch Zeit.

Drei Jahre ist es her, dass die kanadische Sängerin Feist ihr Album "Let it Die" veröffentlicht hat - nun gibt es gleich mehrere musikalische Lebenszeichen zu vermelden: Zum einem steuerte sie einen Song zum Soundtrack des Kompilationsfilms "Paris je t'aime" bei, den sie auf Englisch und Französisch interpretiert. Zum anderen liefert die Single "My Moon, My Man" einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album "The Reminder" (alle: Universal), das am 20. April erscheinen soll. Für den neuen Sound zeichnen sich Personen aus Feists künstlerischem Umfeld wie Gonzales, Mocky und der ehemalige Technoproduzent Jamie Lidell mitverantwortlich.

Auf der stark befahrenen musikalischen Kreuzung, auf der sich Rock und Elektronisches treffen, gibt es Neuigkeiten, die zum Tanz auffordern. So steht mit "Myth Takes" (edel Recors) das dritte Werk des achtköpfigen Groove-Verbunds mit dem unaussprechlichen Namen !!! im Regal. Die drei Rufzeichen stehen für den Klang der Percussion-Instrumente und diese nehmen auch beim Sound der zehn neuen Nummern großen Raum ein. Der Vorgänger "Louden Up Now" war für das Oktett der Durchbruch, galt als eines der interessantesten Alben der damals prosperierenden Rock-Electro-Szene, und gab dieser eine gehörige, an die Talking Heads erinnernde Portion Funk mit. Diese ist auch auf "Myth Takes" wieder ein tragendes Element und !!! erweitern ihren Sound zudem noch mit Soul-Einflüssen und Gitarren-Riffs, die an Spaghetti-Western erinnern.

"Hissing Fauna, Are You The Destroyer?" (Trost/Touch and Go) lautet die hoffentlich rhetorische Frage, die sich die Band Of Montreal rund um Mastermind Kevin Barnes mit dem neuen Album stellt. Barnes bleibt seiner Vorliebe für die psychedelischen Spielarten des Sixties-Pop treu, dabei ist er diesmal in seinen Texten um einiges autobiographischer und auch unglücklicher. Den Inhalten zum Trotz ist der Sound weiterhin zuckersüß. Die im Vorgänger-Album begonnene Miteinbeziehung von elektronischen Instrumenten wird hier noch weiter verfeinert und gekonnt adaptiert. (APA)

Share if you care.