Zettel und Fenninger schwer gestürzt

9. März 2007, 14:20
2 Postings

Zielsprung der Tarvis-Abfahrt wurde ÖSV-Läuferinnen zum Verhängnis

Tarvis - Die Abfahrt der Weltcup-Superkombination der Damen in Tarvis ist am Freitag von schweren Stürzen der beiden Österreicherinnen Kathrin Zettel und Anna Fenniger überschattet worden. Beide ÖSV-Läuferinnen stürzten nach dem Zielsprung und blieben benommen liegen. Zettel erlitt einen Schienbeinkopfbruch (links) und einen Nasenbeinbruch, Fenninger eine starke Schuhrandprellung.

Die Niederösterreicherin Zettel war seit dem Jahreswechsel fast durchwegs krank gewesen und hatte zuvor schon einige und Ausfälle in Weltcuprennen hinnehmen müssen. Zettel landete nach dem Zielsprung in Rückenlage und verschnitt. Der Sturz war so heftig, dass die Göstlingerin danach auch die Pistenbegrenzungen durchschlug. Laut ÖSV-Alpinchef Hans Pum war Zettel aber nie bewusstlos.

Ähnlich verlief auch der Sturz der Salzburger Nachwuchshoffnung Fenninger, die ihre erste volle Weltcupsaison bestreitet. Beide Läuferinnen wurden nach der Erstversorgung in Landeskrankenhaus Villach gebracht.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kathrin Zettel stürzt unter den Zäunen hindurch.

Share if you care.