Studie: PS3 erobert 2010 den Konsolenthron

18. Juli 2007, 16:23
8 Postings

Gewinne mit Spielen der neuen Generation frühestens ab 2008 zu erwarten

Laut einer aktuellen Studie von Goldmedia und Screen Digest wird Sonys Playstation 3 (PS3) spätestens 2010 das weltweite Konsolenranking anführen. Bereits mit dem Vorgängermodell PS2 habe Sony schnell den Weltmarkt dominiert. "Dieses Mal ist mehr Wettbewerb zu erwarten und die Marktanteile werden sich territorial unterscheiden", so Studienautor Ed Barton. Microsoft hat mit der Xbox 360 dank des zwölfmonatigen Zeitvorsprungs eine starke Position in den USA erreicht. "Die Märkte in Japan und Südeuropa sind aber noch nicht erobert." Nintendo werde sich mit einem attraktiven Spieleangebot für die Wii Marktanteile sichern, Sony sich aber dank der Investitionen in die eigene Spiele- und Contententwicklung sowie der Multimedia-Ausrüstung der PS3 durchsetzen, prognostiziert Barton.

Ansprechend

Für eine Marktetablierung von PS3 und Co. ist eine ansprechende Auswahl attraktiver Spiele unabdingbar. Sony hat im Zuge der PS3-Einführung erheblich in eigene Entwicklerstudios investiert. Seit dem Launch der PS2 sind die Kapazitäten in diesem Bereich verdoppelt worden. Derzeit arbeiten in den Studios von Sony Worldwide 2.200 Entwickler. Microsoft und Nintendo verfolgen der Studie zufolge etwas andere Marktstrategien. Microsoft etwa ist feste Partnerschaften mit Publishern wie Epic Games eingegangen, um Spiele exklusiv für die Xbox 360 zu lizenzieren. Nintendo wiederum verzichtete bewusst auf die Implementierung teurer HD-Grafiken und setzt stattdessen bewusst auf neue Spiel- und Bedienungskonzepte.

Chips

Insgesamt werden die steigenden Entwicklungskosten sowie die auf bestimmte Zielgruppen begrenzte Nutzerbasis allerdings dafür sorgen, dass mit den Spielen für die neue Konsolengeneration frühestens ab 2008 Gewinne erzielt werden können. (pte)

Share if you care.