Verizon und Vodafone starten in den USA Handy-TV-Dienst

13. März 2007, 10:10
posten

MTV, Fox, NBC und Co kommen aufs Mobiltelefon - Vorerst wird auf acht Kanälen gesendet

Der Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless hat in den USA einen Fernsehdienst für Handys gestartet. In zunächst 20 Bundesstaaten würden 24 Stunden am Tag auf acht Kanälen Filme in ähnlicher Qualität wie auf dem normalen TV-Schirm gesendet, teilte die Nummer Zwei des Landes am Freitag mit.

Kooperation

Der Dienst mit einem Preis von 15 Dollar (11,34 Euro) im Monat ist ein Gemeinschaftsprojekt mit Vodafone und basiert auf der MediaFlo-Technologie von Qualcomm. Gesendet werden unter anderem MTV, ESPN, Fox, CBS, Nickelodean und NBC. Zu empfangen sind diese Programme unter anderem in Chicago, Portland, Seattle, Las Vegas und Salt Lake City.

Service

Die ersten Video-Dienste für das Handy wurden in den USA 2004 angeboten. Von den etwa 232 Mio. Mobilfunk-Kunden nutzen ihn jedoch bisher nur etwa sieben Millionen. Analysten zufolge könnte die höhere Qualität der Sendungen für ein größeres Interesse sorgen. US-Marktführer Cingular Wireless will seinen Kunden im Laufe des Jahres ebenfalls einen Dienst auf der Grundlage von MediaFlo anbieten. (APA/Reuters)

Share if you care.