Großes Ascom-Paket wechselt außerbörslich den Besitzer

13. März 2007, 10:10
posten

Käufer und Verkäufer unklar

Das Aktionariat des Berner Telekomzulieferers Ascom ist weiter in Bewegung. Am Donnerstag haben 5,816 Mio. Aktien außerbörslich den Besitzer gewechselt. Das sind 16,15 Prozent der ausstehenden Titel. Dies entspricht ziemlich genau dem Anteil, den die österreichische Beteiligungsgesellschaft Victory rund um die beiden Investoren Ronny Pecik und Georg Stumpf an Ascom via Aktien hält.

Sollte Victory Käufer und nicht Verkäufer der Aktien sein, kämen sie mittlerweile auf einen Anteil von über 35 Prozent und müssten ein öffentliches Kaufangebot lancieren. Andere Ascom-Großaktionäre sind die Banken Julius Bär, Vontobel und die Deutsche Bank. (APA)

Share if you care.