Dämpfer für Rangers

6. März 2007, 23:05
4 Postings

New Yorker verloren ohne Pöck gegen Pittsburgh - Rückschlag im Kampf um Playoff-Plätze

New York - Die New York Rangers haben in der National Hockey League (NHL) ohne ihren österreichischen Verteidiger Thomas Pöck am Donnerstag-Abend im Madison Square Garden gegen die Pittsburgh Penguins nach Penaltyschießen mit 3:4 verloren. Die Rangers mussten damit im harten Kampf um einen Playoff-Platz einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Als elftbestes Team der Eastern Conference halten Pöck und Co. bei 67 Zählern und fünf Punkten Rückstand auf den begehrten achten Platz. (APA/Reuters)
Share if you care.