Dallas setzt fort

8. März 2007, 11:20
posten

14. Erfolg in Serie, weiterer Sieg fehlt auf neuen Vereinsrekord - Clevelands LeBron James vergab Chance auf Sieg

Dallas - Die Dallas Mavericks haben am Donnerstag-Abend in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) einen knappen 95:92-Heimerfolg gegen die Cleveland Cavaliers gefeiert. Für das Topteam der NBA war es der 14. Erfolg in Serie und der schon 49. in der laufenden Saison. Der deutsche Mavs-Superstar Dirk Nowitzki, der vor dem Spiel als "Spieler des Monats Februar" der Western Conference ausgezeichnet wurde, war mit 24 Punkten bester Werfer seines Teams.

Der Sieg von Dallas war in dem mit 20.428 Zuschauern gefüllten American Airlines Center aber bis zum Schluss in Gefahr. Clevelands-Topspieler LeBron James, der mit 39 Punkten der überragende Werfer am Feld war, vergab aber in den letzten 13 Sekunden je zwei Frei- und Drei-Punkte-Würfe und damit die Chance auf einen möglichen Sieg der Gäste. Die Cavaliers sind trotz der Niederlage weiterhin das nach Punkten zweitbeste Team der Eastern Conference.

Dallas könnte mit einem Erfolg am Samstag im Heimspiel gegen Orlando Magic mit dem 15. Sieg en suite einen neuen Vereinrekord aufstellen. Für den 28-jährigen Nowitzki hätte dieser allerdings nur statistischen Wert. "Für solche Rekorde können wir uns, wenn es in den Playoffs drauf ankommt, nichts mehr kaufen. Deshalb wollen wir uns von Spiel zu Spiel so verbessern, dass wir im Juni Meister werden können."

Genauso wie der NBA-Spitzenreiter kamen auch die Seattle SuperSonics, für die Rashard Lewis 31 Punkte beisteuerte, gegen die Los Angeles Clippers zu einem hauchdünnen 77:75-Heimsieg. Die Portland Trail Blazers gingen gegen die Charlotte Bobcats mit einem 127:90 als klarer Sieger vom Feld. (APA/dpa/Reuters)

Share if you care.