Vista Ultimate: Support endet vor dem von Windows XP

23. Juli 2007, 12:56
49 Postings

Läuft bereits zwei Jahre zuvor aus - Trennung zwischen User- und Business-Versionen führt zu eigenwilligen Nebeneffekten

Wer derzeit auf das neue Windows Vista upgradet und damit glaubt auch eine längere Unterstützung seines Betriebssystems erkauft zu haben, könnte sich täuschen. Dies zumindest legt der aktuelle "Lifecycle Guide" von Microsoft vor, wie heise berichtet.

Support

Dieser sieht nämlich ein endgültiges Ende des Supports für die Mehrzahl der Vista-Varianten bereits für 2012 vor, der Windows XP-Support läuft hingegen für alle Ausführungen noch bis 2014. Die seltsame Situation ergibt sich daraus, dass Microsoft mit der neuen Windows-Generation in dieser Frage eine Unterschied zwischen Consumer- und Business-Lösungen macht.

Updates

Während die ersteren nur den fünfjährigen "Mainstream-Support" erhalten, werden die Ausführungen für GeschäftskundInnen weitere fünf Jahre per "erweitertem Support" mit Updates versehen. Bei Windows XP erhalten hingegen alle Ausführungen den erweiterten Support, dessen Auslaufen man derzeit eben mit 2014 angibt.

Verkürzung

Interessant auch, welche Ausführungen von Vista lediglich den Mainstream-Support erhalten: Neben den Home-Varianten betrifft dies nämlich auch die kostspielige Vista Ultimate. Irrt sich also Microsoft nicht auf seiner eigenen Webpage - oder bessert noch mal nach - so würde ein Upgrade von Windows XP Home auf Windows Vista Ultimate die Support-Phase um 2 Jahre verkürzen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.