Michael Gruber vierter ÖSV-Mann

2. März 2007, 08:22
posten

Diess traut ihm mehr zu: "Trotz der Enttäuschung die ganze Woche ausgezeichnet vorbereitet" - "Gottwald fehlt letzte Lockerheit"

Sapporo - Bereits nach zwei Durchgängen im Abschlusstraining der Nordischen Kombinierer hatte sich ÖSV-Cheftrainer Alexander Diess am Freitag entschieden: Der vierte Mann neben Felix Gottwald, Christoph Bieler und Mario Stecher für den Einzelbewerb der Nordischen Weltmeisterschaften in Sapporo am Samstag (02:30/07:30 Uhr MEZ) ist Michael Gruber. Der Mannschafts-Olympiasieger kommt damit doch noch zu seinem ersten WM-Einsatz in Japan.

"Er hat sich trotz der Enttäuschung die ganze Woche ausgezeichnet vorbereitet. Ich traue dem 'Gumi' mehr zu, er ist reif für die Chance", meinte Diess. Gruber hatte ja sowohl im Team-, als auch im Sprintbewerb zuschauen müssen. Kreiner war mit dem Team Vierer, im Sprint Neunter geworden. "Ich habe eigentlich schon gehofft, dass ich einen Bonus kriege nach Sprintergebnis", war Kreiner, der aber Gruber danach gleich gratulierte, freilich enttäuscht.

"Du fährst ja hierher, damit du an den Start gehen kannst. Als ich von der Nominierung erfahren habe, habe ich gemerkt, dass innerlich wieder ein Feuer gekommen ist", freute sich Gruber, der im Gundersen-Bewerb nun endlich einmal seine Trainingsleistung in den Wettkampf hinüber bringen will.

Von den drei schon zuvor fix Nominierten war Bieler mit Weiten von 96,5, 93,5 und 97,0 Metern und den Rängen 1, 3 und 2 stark. "Bieles hat vom ersten Sprung an gezeigt, dass ihm die Schanze liegt. Auch Mario hat sich stetig gesteigert. Felix springt auch gut, bei ihm fehlt noch die letzte Lockerheit. Er hat sehr gute Voraussetzungen und will es ein bisserl erzwingen. Er wird über Nacht den Schlüssel finden und etwas mehr aus dem Bauch heraus springen", erklärte Diess.(APA)

Wichtigere Trainingsergebnisse Nordische Kombination Donnerstag: Christoph Bieler 96,5/1. - 93,5/3. - 97,0/2., Felix Gottwald 86,5/26. - 90,0/15. - 87,0/17., Mario Stecher 89,5/13. - 91,0/10. - 90,5/10., Michael Gruber 94,0/3. - 90,5/13. - 88,5/13., David Kreiner 88,5/16. - 92,0/8. - 92,0/7., Bernhard Gruber (alle AUT) 86,5/26. - 92,5/6. - 93,0/6., Espen Rian (NOR) 90,5/10. - 97,0/2., Hannu Manninen (FIN) 85,5/33. - 87,0/24. - 93,5/5., Jason Lamy Chappuis (FRA) 88,5/16. - 100,0/1., Eric Frenzel (GER) 81,5/45. - 88,0/21. - 106,0/1. Magnus Moan (NOR) war nicht am Start.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gruber im Landeanflug von Sapporo.

Share if you care.