"Wilde Ehe" ist in US-Bundesstaat North Dakota nicht mehr strafbar

4. März 2007, 19:44
63 Postings

Gesetz stammte noch aus dem Jahr Gründungsjahr des Staates 1889 - Ähnliches Gesetz in sechs weiteren Staaten

Bismarck/USA - Nach fast 120 Jahren schafft der US-Bundesstaat North Dakota ein Gesetz ab, in dem Beziehungen ohne Trauschein unter Strafe gestellt werden. Mit der Mehrheit von 48 gegen 41 Stimmen votierten die Abgeordneten am Donnerstag (Ortszeit) für die Aufhebung der Regelung, die das Zusammenleben unverheirateter Paare als Verbrechen brandmarkt. Gouverneur John Hoeven muss die Entscheidung noch billigen.

Ähnliches Gesetz in sechs weiteren Staaten

Das Gesetz stammt aus dem Jahr 1889, dem Gründungsjahr von North Dakota. Ähnliche Regelungen gibt es in sechs weiteren US-Staaten. Versuche, "wilde Ehen" zu legalisieren, scheiterten in North Dakota in den vergangenen zwei Legislaturperioden an der notwendigen Mehrheit. Schätzungen zufolge lebten dort im Jahr 2000 rund 23.000 Männer und Frauen ohne Trauschein zusammen. In den USA waren es rund 5,2 Millionen. (APA/AP)

Share if you care.