Feldkirch Festival: Neuer künstlerischer Leiter bestellt

8. März 2007, 18:03
posten

Philippe Arlaud war nach Hearings erstgereiht

Bregenz - Philippe Arlaud soll neuer künstlerischer Leiter des Feldkirch Festivals werden. Das hat am Donnerstagmittag der Kultur-Beirat der Feldkircher Werbe- und Tourismus GmbH (WTG) unter dem Vorsitz von Vizebürgermeisterin Erika Burtscher (V) auf Empfehlung eines Fachkuratoriums beschlossen. Der Regisseur und Bühnenbildner wurde nach mehreren Hearings erstgereiht. Die formelle Beschlussfassung erfolgt durch die Stadtvertretung.

Das Fachkuratorium hat zudem eine inhaltliche und organisatorische Konzeption für die Weiterführung des Feldkirch Festivals erarbeitet. Das Festival soll aus der WTG als eigenständige "Feldkirch Festival GmbH" ausgegliedert werden. Vizebürgermeisterin Burtscher sieht in Arlaud "einen Garanten dafür, dass das Feldkirch Festival auf hohem Niveau und in der bestehenden Qualität weitergeführt werden kann". Eine Auftaktveranstaltung unter Arlauds Leitung werde im Herbst stattfinden. Details zur Programmkonzeption für das Feldkirch Festival 2008 sollen in einigen Wochen auf einer Pressekonferenz präsentiert werden.

Produktives Labor

Er freue sich auf diese Herausforderung, kommentierte Arlaud die Entscheidung. "Das Feldkirch Festival hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt, und es ist mir wichtig diesen Prozess weiterzuführen", so Arlaud. Besonderes Augenmerk wolle er auf experimentelle Projekte an der Schnittstelle zwischen Musik und darstellender Kunst legen, auch der Austausch mit der regionalen Kulturszene sei ihm ein Anliegen. "Ich will ein produktives Labor auf internationalem Niveau schaffen, das den künstlerischen Austausch und die Auseinandersetzung fördert", erklärte Arlaud.

Der in Paris geborene Arlaud arbeitete als Produktionsleiter, Regisseur, Bühnenbilder und Light-Designer an vielen renommierten Theatern und Opernhäusern weltweit. Er wurde bereits zwei Mal mit der Kainz-Medaille der Stadt Wien ausgezeichnet. Viel Beachtung fand etwa seine Benjamin Britten-Inszenierung "Turn of the Screw" 1995 in der Wiener Kammeroper. Darüber hinaus inszenierte er am Schauspielhaus und an der Volksoper Wien, ebenso in St. Gallen, Bayreuth, in Berlin, St. Petersburg, in Mailand, Paris und Tokio.

Der bisherige Leiter des Feldkirch Festivals, Thomas Hengelbrock, hatte die Leitung Ende August 2006 nach Differenzen mit der Stadt Feldkirch zurückgelegt. Das Festival wurde im Jahr 2001 gemeinsam von der Stadt Feldkirch gemeinsam mit Hengelbrock gegründet. Das Festival ist für seine experimentelle Konzeption, etwa Verbindungen verschiedenster musikalischer Genres und Epochen oder außergewöhnliche Veranstaltungsorte, bekannt. (APA)

Share if you care.