Telefonica: Gespräche mit Telecom Italia liegen auf Eis

8. März 2007, 11:30
posten

Alierta: Umstände sprechen gegen Einstieg Über Pirelli-Tochter könnte Minderheitsanteil erworben werden

Die Gespräche des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefonica mit der Telecom Italia liegen auf Eis. Die Umstände sprechen gegen einen Einstieg bei dem fünftgrößten Telekommunikationskonzern Europas, wie Telefonica-Verwaltungsratschef Caesar Alierta am Donnerstag sagte.

Respekt

"Wir haben den höchsten Respekt vor Telecom Italia und dem Management und wir sind davon überzeugt, dass eine Zusammenarbeit für Telecom Italia und Telefonica vorteilhaft wäre", betonte Alierta.

Einstieg

Die Spanier hatten vor wenigen Wochen Gespräche über einen indirekten Einstieg bei Telecom Italia bestätigt. Über einen Minderheitsanteil an Olimpia, der Tochter des italienischen Pirelli-Konzerns, könnte Telefonica Zugriff auf bis zu neun Prozent an Telecom Italia erhalten, hieß es. (APA/Reuters)

Share if you care.