Tschetschenien: Parlament wählt Kadyrow zum Präsidenten

6. März 2007, 14:07
posten

30-Jähriger will das Land wieder aufbauen - Menschenrechtler: Kadyrow für Morde und Entführungen verantwortlich

Moskau - Das Parlament von Tschetschenien hat den bisherigen Regierungschef Ramsan Kadyrow zum Präsidenten der russischen Teilrepublik berufen. 56 von 58 Abgeordneten in Grosny stimmten für den vom russischen Präsidenten Wladimir Putin nominierten 30-jährigen Kadyrow. Zwei Stimmen waren ungültig.

Vertrauter Putins

Kadyrow junior genießt ebenso wie sein ermordeter Vater das Vertrauen des Kreml-Chefs. "Sie haben in den vergangenen Jahren als Vizepremier und als Regierungschef viel für den Wiederaufbau Tschetscheniens getan", lobte Putin zuvor. Kadyrow versprach Putin, er werde mit Hilfe von Investoren Arbeitsplätze schaffen und das durch zwei Kriege zerstörte Tschetschenien wieder aufbauen.

Morde und Entführungen

Menschenrechtler werfen Kadyrow vor, als Miliz-Kommandant für Morde und Entführungen in Tschetschenien verantwortlich zu sein. Der Kreml verweist dagegen darauf, die Lage habe sich stabilisiert, seit er Kadyrow und seinem Clan die Kontrolle über die Region überlassen hat. Nach Ansicht von Beobachtern hofft der Kreml, dass damit der notorisch unruhige Nordkaukasus bis zur Präsidentenwahl 2008 und länger stabil bleibe. Der bisherige Präsident Alu Alchanow galt in Tschetschenien nur als Übergangslösung. Kadyrow hat inzwischen das für das Amt erforderliche Mindestalter von 30 Jahren erreicht. (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ramsan Kadyrow

Share if you care.