Voranhörung in Paul McCartneys Scheidungsstreit beendet

9. März 2007, 10:57
1 Posting

Der Ex-Beatle verließ Gericht mit Victory-Zeichen - Weder der Musiker noch Heather Mills gaben einen Kommentar ab

London - Im Scheidungsstreit zwischen Ex-Beatle Paul McCartney und seiner Ehefrau Heather Mills ist am Donnerstag eine zweitägige gerichtliche Voranhörung zu Ende gegangen. Der 64-Jährige verließ das Gerichtsgebäude mit seinem Markenzeichen: zwei zum Victory-Zeichen gespreizten Fingern, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Donnerstag. Mills (39) habe die Anhörung hingegen unauffällig verlassen. Einen Kommentar zu den Gesprächen gaben beiden nicht ab.

Britische Medien hatten zuvor über eine mögliche außergerichtliche Einigung berichtet. Mit einem geschätzten Vermögen von mehr als 825 Millionen Pfund (rund 1,25 Milliarden Euro) gehört McCartney zu den reichsten Briten. Das Paar hatte sich im vergangenen Mai nach knapp vier Jahren Ehe getrennt. In dem Scheidungsstreit geht es auch um das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Beatrice (3). (APA/dpa)

Share if you care.