Gender Scanning

1. März 2007, 14:57
1 Posting
Anlässlich des "Europäischen Jahres der Chancengleichheit für alle" ist eines der Schwerpunktthemen der diesjährigen Projektmittelvergabe der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung "Gender Scanning in Erwachsenenbildungseinrichtungen". Dazu findet ein Workshop statt, der mögliche Einreicherinnen und an diesem Thema interessierte Frauen unterstützen und vernetzen möchte:

gleich stellen. werden können.
Workshop der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Erwachsenenbildung, dem Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung und dem Ring Österreichischer Bildungswerke.
  • Zielgruppe:
    Mitarbeiterinnen in Erwachsenenbildungseinrichtungen, Multiplikatorinnen und Projekteinreicherinnen, Erwachsenenbildnerinnen, feministische Theoretikerinnen und Praktikerinnen, Frauen, die patriarchal/männlich dominierte hierarchische Strukturen in Bildungseinrichtungen verändern möchten. Diese Veranstaltung ist ein Raum für Frauen, um Ideen, Projekte, Veränderung und Widerstandsformen zu verwirklichen.
  • Termin und Ort: 23. März, 9.30-17.00 Uhr, Sargfabrik, Goldschlagstraße 169, 1140 Wien (Nähe U 3, U 4, oder S-Bahn 45, S-Bahn 15, Anfahrt siehe www.sargfabrik.at)
  • Workshopleitung:
    - Mag.a Barbara Schöllenberger, Literaturwissenschaftlerin, Geschäftsführerin der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung, arbeitet an der Vernetzung von Kompetenzen im Erwachsenenbildungsbereich.
    - Dr.in Marion Wisinger, Historikerin, wissenschaftliche Leiterin der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung, arbeitet an der Entwicklung von Politikdidaktik und Konzepten politischen Lernens.
  • Eingeladene Expertinnen:
    - Dr.in Birgit Buchinger, Sozialwissenschaftlerin und Organisationsentwicklerin
    - Elfi Koblmüller, vorsitzende Betriebsrätin des Bereichs Pastorale Berufe und Zentralbetriebsrätin in der Diözese Linz, arbeitet zu Geschlechtergerechtigkeit und an Genderanalysen.

    Programmpunkte

    Annäherung: Perspektiven und Möglichkeiten von "Gender Scanning"
    Grundlagen: Gender Mainstreaming, Gleichstellungspolitik und Frauenförderung
    Erfahrungen von Praktikerinnen: Vorgehensweisen und Veränderung in Einrichtungen
    Sammeln: Erarbeitung und Entwicklung von Instrumenten und Handlungsoptionen
    Gruppenarbeit mit Expertinnen: Erste Schritte zur Planung und Durchführung als Projekt
    Nachdenken und festhalten: Konkrete Zielsetzungen in der eigenen Bildungseinrichtung
    Ergebnisse sehen: Planung einer Folgeveranstaltung im Herbst 2007 Kaffee und Kuchen: Vernetzung - Kooperationen

    >>> Schwerpunktthema der ÖGPB 2007

    Mitarbeiterinnen in Erwachsenenbildungseinrichtungen sind eingeladen, ihren Arbeitsplatz und dessen Umfeld auf Gendergerechtigkeit und Gleichstellung zu analysieren und Maßnahmen zur Beseitigung von Diskriminierung sowie zur Gleichstellung zu erarbeiten. Eingereicht werden sollen Projekte und Veranstaltungen, die sich mit männlich dominierten hierarchischen Strukturen, Professionalisierung "unbezahlter" weiblicher Arbeit im Bildungssektor, Konzeption von feministischen Bildungsprojekten und Frauenräumen oder Vernetzungsstrategien zur Verbesserung des Zugangs zu Ressourcen auseinandersetzen. Ziel der eingereichten Projekte für Multiplikatorinnen ist Geschlechtergerechtigkeit in Bezug auf die Inhalte politischer Bildung sowie auf Entscheidungsstrukturen und Gestaltungsmöglichkeiten in der Erwachsenenbildung. Kooperationen von Einrichtungen, Verbänden und Institutionen sind besonders erwünscht. (red)

  • Links

    Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung, Mayerhofgasse 6/3, 1040 Wien
    Anmeldung bis 15. März unter Tel. 01/504 68 51 / Fax 01/504 58 92 / E-Mail

    Ausschreibung
    Share if you care.