Heiraten am 7.7.07: Beliebte Locations ausgebucht

7. März 2007, 18:42
14 Postings

Standesbeamter: "Fast alle, die an markanten Hochzeitstageb bei uns geheiratet haben, sind geschieden"

Salzburg - Am 7. Juli des heurigen Jahres wird das Hochzeitsaufkommen in Österreich besonders hoch sein. Der Tag fällt auf einen Samstag, die Wahrscheinlichkeit für die Sonne ist hoch und das Datum kann man sich leicht merken. Schon jetzt sind viele Hochzeits-Locations ausgebucht.

Leicht zu merken

Erfahrene Standesbeamte wissen, dass die Motivation von Brautpaaren, am 7.7.07 den Bund fürs Leben zu schließen, nicht im Aberglauben liegt. Die Termine seien einfach leicht zu merken. "Für die Männer gibt es keine Ausrede, ihn zu vergessen", verriet etwa Ernst Gold, Standesamt-Leiter in Hallein.

Haltbarkeit der Ehen: Ernüchternde Bilanz

Eine ernüchternde Bilanz, was markante Hochzeitstermine betrifft, zog allerdings der Leiter des Standesamtes Zell am See, Josef Haunsperger: "Fast alle, die an diesen Tagen bei uns geheiratet haben, sind geschieden. Ich habe schon einige Paare überreden können, einen anderen Termin zu wählen." Offenbar reicht die Zahlenkombination, die sich leichter merken lässt und Glück bringen soll, nicht für eine beständige Ehe aus. Seine Unheil bringende Prognose gelte aber nicht für den 7.7.07, betonte Haunsperger. "Dieser Tag fällt ja auf einen Samstag, an dem ohnehin gerne geheiratet wird."

Salzburg

Bereits seit 7. Jänner ist der Marmorsaal im Salzburger Schloss Mirabell mit 28 Trauungen restlos ausgebucht. "Nichts geht mehr" heißt es mittlerweile auch am Standesamt in Zell am See. Der Festsaal des Rathauses in Hallein ist ebenfalls fest in der Hand von Hochzeitsgesellschaften. Die acht zur Verfügung stehenden Trauungstermine sind seit Anfang des Jahres reserviert.

Urlaubssperre am Grazer Standesamt

Auch in Graz herrscht großer Andrang. 24 Eheschließungen werden allein im Rathaus abgehalten. Das altehrwürdige Gebäude ist somit ausgebucht. Die Grazer Standesbeamten hätten für den 7.7.07 sogar eine "Urlaubssperre" bekommen. Für Exklusivtrauungen im Schloss Eggenberg oder am Schlossberg gebe es ebenfalls schon vier Reservierungen.

Besonders gefragt bei Hochzeitspaaren ist das Schloss Obermayerhofen in der Oststeiermark. Dort werden wegen des außergewöhnlichen Datums ausnahmsweise zwei statt einer Trauung durchgeführt. Beide Termine sind seit Dezember 2006 vergeben.

Vorarlberg

"Wir sind ausgebucht. Die Termine sind schon lange weg", vermeldete auch der Standesbeamte in Feldkirch in Vorarlberg. Dort werden am 7.7.07 acht Hochzeiten über die Bühne gehen. Geöffnet haben auch die Standesämter in Hohenems und Schruns im Montafon. Dort haben sich bisher drei bzw. ein Paar angemeldet, es sind noch Plätze frei.

Kärnten

Auch im Süden Österreichs werden die Standesbeamten am 7. Juli alle Hände voll zu tun haben. Total ausgebucht ist etwa das Standesamt Villach mit 13 Trauungen. "Randtermine" sind noch in der Landeshauptstadt Klagenfurt zu haben. Dort gingen bis dato 14 Reservierungen ein, doch ein Zusatzaufgebot an Personal soll für Entlastung sorgen.

Niederösterreich

Ebenfalls enormen Zulauf für Hochzeiten am 7.7.07 verzeichnete die niederösterreichische Landeshauptstadt. Der Trauungsraum am Standesamt ist bereits ausgebucht. Für einen der romantischsten Plätze St. Pöltens, dem Jugendstil-Refugium Südpark-Villa, sind noch einige Restplätze frei. Es heiße allerdings "schnell sein", so Standesamtleiter Wolfgang Heuer.

Wien

26 Hochzeiten - sechs Mal so viel wie üblich - wird es am 7.7.07 in Wien allein am Standesamt Innere Stadt geben, das auch für die Bezirke Mariahilf, Neubau, Josefstadt und Alsergrund verantwortlich ist. "Wir sind ausgebucht. Mehr geht dann wirklich nicht mehr", stellte Eleonore Bailer, Chefin des Standesamtes, klar. (APA)

Share if you care.