Preiswertes Malaria-Medikament von Sanofi-Aventis

6. März 2007, 15:27
posten
Paris - Der Pharmariese Sanofi-Aventis und die Nichtregierungsorganisation DNDi wollen mit einem neuen Medikament gemeinsam die Malaria bekämpfen. Das auf den Namen ASAQ getaufte Präparat soll ausgesprochen preiswert sein und vor allem in Afrika zum Einsatz kommen, wo Malaria am weitesten verbreitet sei, erklärten das Unternehmen und die NGO am Donnerstag.

Dafür will Sanofi-Aventis den Angaben zufolge auf Gewinn und Patente verzichten: Das Medikament solle zu den Produktionskosten vertrieben werden, hieß es. An Malaria sterben rund eine Million Menschen pro Jahr, 350 bis 500 Millionen stecken sich an. Besonders betroffen sind Kinder: Allein in Afrika sterben täglich etwa 3000 unter Fünfjährige an der durch Mücken übertragenen Krankheit.

Resistenz

Malaria ist schwierig zu bekämpfen, weil der Erreger schnell gegen Medikamente resistent wird. Gerade deshalb benötigten "Patienten in Malaria-befallenen Ländern preiswerte, effiziente und an die jeweilige Situation angepasste Medikamente", erklärten Sanofi-Aventis und DNDi. ASAQ, eine Kombination von zwei Wirkstoffen, hilft den Angaben zufolge selbst gegen Malariaerreger, die sonst gegen Medikamente resistent sind. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt die Arznei deshalb.

Die Kosten für das Medikament sind verhältnismäßig niedrig. Eine Dosis kostet weniger als 50 Dollar-Cent (weniger als 0,40 Euro) für Kinder, für Erwachsene das Doppelte. Wichtig ist aber auch die einfache Einnahme: Kinder müssen drei Tage lang je eine Tablette einnehmen, Erwachsene drei Tage lang jeweils zwei. Bisher entwickelten viele Malariaerreger Resistenzen, da Patienten kompliziertere Einnahmeschemata nicht einhielten oder abbrachen.

Hintergrund

DNDi ist eine gemeinnützige Forschungsorganisation, die Behandlungsmethoden für ansteckende Krankheiten erforscht, die ihrer Ansicht nach von den großen Pharma-Konzernen vernachlässigt werden. Die Organisation geht auf eine Idee von Ärzte ohne Grenzen zurück. Sanofi-Aventis ist der viertgrößte Pharmahersteller der Welt. (APA)

Share if you care.