"Das Leben der Anderen" erhält US-Remake

1. März 2007, 10:03
26 Postings

So zumindest die Pläne von Sydney Pollack, Anthony Minghella und den Weinstein-Brüdern

Los Angeles - In den USA gibt es einem Zeitungsbericht zufolge Pläne für ein Remake des deutschen Oscar-Gewinners "Das Leben der Anderen". "Wir möchten einfach furchtbar gern, dass dieser Film mehr Menschen erreichen kann", begründete Regisseur Sydney Pollack laut dem Branchenblatt "Daily Variety" vom Donnerstag die Idee, das Stasi-Drama noch einmal auf Englisch zu drehen. Außer Pollack seien an dem Projekt auch die früheren Chefs des Hollywood-Studios Miramax, Bob und Harvey Weinstein, sowie Regisseur Anthony Minghella beteiligt.

Der erste abendfüllende Film des deutschen Regisseurs Florian Henckel von Donnersmarck hatte bei der Verleihung der Academy Awards am Sonntag den Oscar als bester nicht englischsprachiger Film gewonnen. Die vier Hollywood-Größen seien in Verhandlungen mit von Donnersmarck über das Projekt, schrieb "Daily Variety". "Wir haben noch keine feste Vereinbarung geschlossen, aber wir arbeiten hart daran", sagte Pollack dem Blatt. Inwieweit von Donnersmarck an dem Remake beteiligt sein werde, ließ der Bericht offen.

"Das Leben der Anderen" ist in den USA bisher nur in einer begrenzten Zahl von Kinos angelaufen und hat dort in den ersten drei Wochen seit dem Start 1,3 Millionen Dollar eingespielt. Die Remake-Interessenten Pollack und Minghella haben beide bereits selbst Oscars für ihre Regie-Arbeit erhalten: Pollack für "Jenseits von Afrika" (1986) und Minghella für "Der englische Patient" (1996). (APA/Reuters)

Share if you care.