Hertz streicht 1.350 Jobs

22. März 2007, 15:24
3 Postings

Der weltgrößte Autover­mieter, seit November an der New Yorker Börse gelistet, will 125 Millionen Dollar pro Jahr einsparen

San Francisco - Der weltgrößte Autovermieter Hertz will mit massiven Stellenstreichungen seine Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Das seit November an der New Yorker Börse gelistete US-Unternehmen gab am Mittwoch bekannt, es plane durch den Abbau von insgesamt 1.350 Arbeitsplätzen jährlich 125 Millionen Dollar (94,6 Mio. Euro) einzusparen. Die Stellen sollen insbesondere im US-Autovermietungsgeschäft wegfallen.

Die Kosten für das Sanierungsprogramm würden die Bilanz im ersten Quartal voraussichtlich mit neun bis elf Millionen Dollar belasten, teilte Hertz weiter mit. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vom Stellenabbau sind vor allem Beschäftigte in den USA betroffen.

Share if you care.