Sprint Nextel steigerte Umsatz und Gewinn im Quartal

8. März 2007, 11:30
posten

Drittgrößter US-Mobilfunkkonzern kämpft nach wie vor mit Integrationsproblemen

Der US-Mobilfunkkonzern Sprint Nextel hat Gewinn und Umsatz im vierten Quartal trotz eines insgesamt schwachen Kundenwachstums gesteigert. Im abgelaufenen Vierteljahr seien 261 Mio. Dollar (197 Mio. Euro) oder neun Cent pro Aktie nach 195 Mio. Dollar ein Jahr zuvor verdient worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch vor US-Börsenbeginn mit. Vor Abschreibungen lag der Gewinn je Aktie bei 29 Cent und traf damit die durchschnittlichen Analystenerwartungen.

Über den Erwartungen

Der Umsatz stieg auf 10,44 Mrd. Dollar von 9,79 Mrd. Dollar. Analysten hatten hier im Schnitt mit 10,36 Mrd. gerechnet.

Zum Jahresende lag die Zahl der Kunden den Angaben nach bei 53,1 Mio. nach 47,6 Mio. Ende 2005. Zuletzt war es dem Konzern gelungen, in der Sprint-Sparte zu wachsen, die die Privatverbraucher bedient. Im Nextel-Bereich dagegen, der vor allem mit Geschäftskunden arbeitet, gingen die Kundenzahlen zurück.

Wertverlust

Die Aktien von Sprint Nextel haben im vergangenen Jahr etwa ein Viertel ihres Wertes eingebüßt. Der Konzern hatte wiederholt enttäuschende Zahlen zum Kundenwachstum vorgelegt und im Vergleich zu seinen Konkurrenten Marktanteile verloren. Nach wie vor kämpft Sprint Nextel damit, den im August 2005 übernommenen Konzern Nextel Communications erfolgreich zu integrieren. Mit der Übernahme stieg Sprint Nextel zum drittgrößten Dienstleister für Mobiltelefonie in den USA auf.(APA/Reuters)

Share if you care.