Telekom Slovenije 2006 mit 5 Prozent mehr Gewinn

8. März 2007, 11:30
posten

Nettogewinn auf über 100 Millionen Euro gesteigert - Heuer 60 Prozent Marktanteil angepeilt

Die slowenische Telekom Slovenije steigerte 2006 ihren Umsatz um 8 Prozent auf 719,7 Mio. Euro. Der Nettogewinn erhöhte sich um 5 Prozent auf 100,7 Mio. Euro. Für heuer wird in Slowenien ein Marktanteil von 60 Prozent angepeilt.

Umsatz erhöht

Die Konzernmutter Telekom Slovenije, die das Festnetz betreibt, erhöhte ihren Umsatz um vier Prozent auf 393,6 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 10 Prozent auf 67,2 Mio. Euro. Auch die Tochtergesellschaften schlossen das Vorjahr erfolgreich ab, teilte das Unternehmen mit. Die Mobilfunk-Tochter Mobitel steigerte ihr EBIT um 11 Prozent auf 62,2 Mio. Euro, der Nettogewinn stieg um 1 Prozent auf 44,3 Mio. Euro. Die Zahl der Mobitel-Kunden vergrößerte sich 2006 auf 1,28 Millionen.

Der Nettogewinn des Internet-Betreibers Siol stieg um 32 Prozent auf 2,2 Mio. Euro, das EBIT um 18 Prozent auf 2 Mio. Euro.

Investitionen

Die Telekom Slovenije hat im Vorjahr 160 Mio. Euro investiert. Mehr als die Hälfte davon wurde in die Projekte der Muttergesellschaft investiert, 40 Prozent verwendete die Mobitel für den Ausbau ihrer Infrastruktur.

Als größte Herausforderung des laufenden Jahres wird der Aufbau eines GSM-Netzes im Kosovo genannt. Die Telekom Slovenije hat mit ihrer Tochtergesellschaft Ipko.net in der südserbischen Provinz die zweite Mobilfunk-Lizenz erworben. (APA)

Share if you care.