Nachtfahrverbot auf Salzburger Skipisten

11. März 2007, 18:04
2 Postings

Noch praktizieren nicht alle Skigebiete das Nachtfahrverbot - In der nächsten Wintersaison wird sich das ändern

Salzburg - Seit 22. Dezember 2006 können Salzburger Gemeinden ein nächtliches Skifahrverbot verhängen. Aber noch nicht alle Skigebiete praktizieren das Nachtfahrverbot. In der nächsten Wintersaison wird sich das ändern. "Ich bin überzeugt, dass die nächtliche Pistensperre flächendeckend eingeführt wird", sagte Salzburgs Seilbahnenchef Ferdinand Eder.

Eder geht davon aus, dass bis zum Saisonstart 2007/08 nahezu alle 70 Liftgesellschaften Anträge bei den Gemeinden einbringen. Es handle sich aber nicht um ein totales Nachtfahrverbot. Gesperrt würden ab etwa 17.00 Uhr bis kurz vor Betriebsbeginn nur jene Pisten, wo eine Gefährdung für die Skifahrer durch die nächtliche Beschneiung und Präparierung entstehe. In der Dunkelheit sind die Seilwinden, die im steilen Gelände die Pistenraupen absichern, kaum zu erkennen. Wer das Verbot missachtet, muss mit einer Strafe von bis zu 500 Euro rechnen.

Die Rückmeldungen aus den Skigebieten, die bereits eine Sperre verhängt hatten, bezeichnete Eder als "durchwegs positiv". (APA)

Share if you care.