US-Wirtschaft langsamer gewachsen als erwartet

20. März 2007, 10:44
3 Postings

Bruttoinlandsprodukt wuchs im vierten Quartal 2006 mit einer hochgerechneten Jahresrate von 2,2 Prozent

Washington - Die US-Wirtschaft hat zum Ende 2006 weniger an Fahrt zugelegt als von der Regierung ursprünglich erwartet. Danach wuchs das Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal 2006 mit einer hochgerechneten Jahresrate von 2,2 Prozent. Das teilte das Handelsministeriums am Mittwoch in Washington auf Grundlage einer zweiten Schätzung mit.

Bei der ersten Schätzung Ende Jänner war die Regierung noch von 3,5 Prozent ausgegangen. Für das Gesamtjahr 2006 ergibt sich ein Plus von 3,3 Prozent, nachdem die Wirtschaft im Jahr zuvor um 3,2 Prozent gewachsen war.

Probleme im Immobilienmarkt

Das Ministerium macht für das langsamer als erwartete Wachstum vor allem die Probleme auf dem Immobilienmarkt sowie Rückgänge in der verarbeitenden Industrie geltend. Die Ausgaben für Eigenheime sanken um mehr als 19 Prozent und damit so stark wie seit knapp 16 Jahren nicht mehr. Darüber hinaus wiesen weniger Aufträge im Jänner und Produktionskürzungen auf gut gefüllte Lager hin.

Inflationsseitig ergab sich ein positives Bild: Die auch an den Märkten stark beachteten Preise auf Basis der Konsumausgaben sanken im vierten Quartal um 0,9 Prozent. Dies ist der stärkste Rückgang seit 1954. (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.