Geschäftsführer für Wein Burgenland

11. Juli 2007, 15:40
posten

Neuer Mann an der Spitze ist Christian Zechmeister, der den "erfolgreichen Weg" seines Vorgängers Wilhelm Balanjuk fortsetzen möchte

Eisenstadt - Der Eisenstädter Christian Zechmeister ist der neue Geschäftsführer der Wein Burgenland. Der 26-Jährige folgt damit Wilhelm Balanjuk nach, der sich beruflich neu orientiert. Zechmeister setzt auf Kontinuität und möchte den "erfolgreichen Weg" seines Vorgängers fortsetzen. "Das wird ein zeitintensiver, aber interessanter Job. Man kann in dieser Position viel bewegen", so der neue Geschäftsführer bei einer Pressekonferenz in Eisenstadt.

Insgesamt 40 Personen haben sich nach einer Ausschreibung für die Position beworben, erklärte Agrarlandesrat Nikolaus Berlakovich (ÖVP). Der Vorstand habe sich schließlich für Zechmeister entschieden, da er über eine fundierte fachliche Ausbildung verfüge und internationale Erfahrungen sammelte.

Burgenländischen Rotwein auch im Inland verankern

Rosen streute auch der Vorgänger Balanjuk: "Er wird einer der großen Zampanos werden." Eine der Aufgaben Zechmeisters werde es sein, den burgenländischen Rotwein jetzt auch im Inland zu verankern. "Das Burgenland ist gut aufgestellt", so Balanjuk, der gleichzeitig fordert, "das eine oder andere Projekt, das noch in der Lade liegt" zu realisieren.

Zechmeister absolvierte die HBLA Klosterneuburg für Wein- und Obstbau und verfügt über das WEST Diplom in Wines and Spirits. Die vergangenen fünf Jahre war er in der Weinakademie in Rust als Vinotheks- und Logistikleiter tätig.

Wein Burgenland ist der Nachfolgeverein der Weinwerbung Burgenland. In diesem Jahr sind wieder einige Projekte wie "Ganz in Weiß", die DAC Mittelburgenland-Präsentation in Linz oder Süßwein-Veranstaltungen in Italien und Spanien geplant. (APA)

  • Artikelbild
    foto: wein burgenland/joachim lukan
Share if you care.