Name des Außenministeriums wird ab 1. März geändert

2. März 2007, 11:21
11 Postings

"Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten " - Plassnik: "Bewusstes Signal der Vernetztheit"

Wien - Das Außenministerium wird laut einer Aussendung vom Mittwoch künftig in "Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten (BMeiA)" umbenannt. Die Regelung tritt mit mit 1. März in Kraft. "Mit dem neuen Namen setzen wir ein bewusstes Signal der Vernetztheit und der Öffnung", so Außenministerin Ursula Plassnik in der Aussendung des Außenamtes.

"Der neue Name ist Programm"

"Eine scharfe Abgrenzung zwischen 'Innen' und 'Außen' entspricht längst nicht mehr unserer Arbeitsrealität und ist in unserer modernen Welt nicht mehr zutreffend. Der neue Name setzt daher ein sichtbares Zeichen. Er unterstreicht die Offenheit, aber auch die Verwobenheit, Partnerschaft und Solidarität, die unsere internationalen Beziehungen prägen", betonte Plassnik. "Der neue Name ist Programm", Europa dürfe nicht mehr als "etwas Auswärtiges, Fremdes" gesehen werden. (APA)

Share if you care.