Finanzminister tritt zurück

30. März 2007, 16:19
posten

Differenzen innerhalb des Kabinetts und mit Medienleuten als Grund angegeben

Bangkok - Der thailändische Vize-Regierungschef und Finanzminister Pridiathorn Devakula hat am Mittwoch seinen Rücktritt angekündigt. Bei einer Pressekonferenz in Bangkok erklärte er, dass sein Gesuch bereits von Premierminister Surayud Chulanont angenommen worden sei. Als Grund für seinen Rücktritt gab er unter anderem Differenzen mit dem Regierungschef über die Wirtschaftspolitik an. Zudem wolle er nicht weiter mit - namentlich nicht genannten - Ministern zusammenarbeiten, die unter der Kontrolle "gewisser Mediengruppen" stünden.

"Ich will nicht unter dem Einfluss gewisser Medienleute stehen", sagte der Minister, der das Amt nach einem Putsch im September übernahm. Davor war er Gouverneur der thailändischen Zentralbank gewesen. Als Regierungsmitglied war Pridiathorn vorgeworfen worden, mit Entscheidungen ausländische Investoren verschreckt zu haben. Er wollte Verschärfungen bei der ausländischen Eigentümerschaft von Unternehmen durchsetzen und verfügte eine strengere Kapitalkontrolle. Damit löste er den heftigsten Kursverfall an einem Tag auf den thailändischen Märkten aus. (APA/Reuters/dpa)

Share if you care.