Armee: 15 Tamilen-Rebellen bei Seegefecht getötet

2. März 2007, 11:48
posten

Zwei Boote versenkt

Colombo - Die Marine Sri Lankas hat nach Militärangaben vor der Nordostküste der Insel zwei Boote der Tamilen-Rebellen LTTE versenkt und dabei 15 Aufständische getötet. Zwei Soldaten seien bei dem Seegefecht verletzt worden, sagte Armeesprecher S. Rajapakse am Mittwoch.

Am Dienstag hatten die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) eine Diplomatendelegation im Osten der Insel angegriffen. Der italienische Botschafter Pio Mariani bekam ein Schrapnell in den Kopf, sein deutscher Kollege Jürgen Weerth entging dem Mörserangriff nur knapp. Die LTTE bedauerte den Vorfall, machte aber die Regierung verantwortlich, weil diese die Reise der Diplomaten in das Krisengebiet im Osten der Insel nicht angekündigt habe. (APA/dpa)

Share if you care.