Stärkster Jobabbau in Frankreich

7. März 2007, 15:47
4 Postings

Laut einem Medienbericht fallen in Deutschland 3500 und in Frankreich 4200 Arbeitsplätze weg

Paris/Berlin/Brüssel - Am heutigen Mittwoch will der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS sein Sparprogramm für den Flugzeugbauer Airbus bekannt geben. Laut Medienberichten steht der stärkste Stellenabbau in Frankreich bevor. Nach einem Bericht der Internet-Ausgabe der Tageszeitung Welt fallen in Deutschland 3500 und in Frankreich 4200 Arbeitsplätze weg.

Die Arbeitsteilung beim Großraumjet A380 zwischen den beiden einflussreichsten Ländern im Konzern solle bestehen bleiben, hieß es unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Der neue A350 werde größtenteils in Frankreich produziert, der Rumpf der Mittel- und Langstreckenmaschine aber in Deutschland. Damit käme die wichtige Kohlefaser-Technologie nach Deutschland. Der Verkaufsschlager A320 und seine Nachfolgeversionen sollen nur noch in Deutschland gebaut werden.

Außerdem könnten weniger Airbus-Werke verkauft werden als geplant. Die französische Wirtschaftszeitung Les Echos berichtet, EADS wolle sich von je zwei Produktionsstätten in Frankreich und Deutschland trennen. In Deutschland laufe es auf Varel und Nordenham in Niedersachsen hinaus. (Reuters, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28.2.2007)

Share if you care.