Rebellen auf Jolo lassen sechs weitere Geiseln frei

21. Juli 2000, 20:10

Hoffnung vor allem für Frauen gesehen

Jolo - Die Moslem-Rebellen auf der philippinischen Insel Jolo haben am Freitag sechs weitere Geiseln aus wochenlanger Haft freigelassen. Dabei handelt es sich um vier Malaysier, die an Ostern gemeinsam mit einer Gruppe von ausländischen TouristInnen verschleppt worden waren, sowie zwei philippinische Lehrerinnen, die sich bereits seit März in der Gewalt der Rebellengruppe Abu Sayyaf befanden.

Der Chefunterhändler der Regierung, Roberto Aventajado, äußerte sich zuversichtlich, dass bald weitere Freilassungen folgen. Insbesondere gebe es Hoffnung für die drei festgehaltenen Touristinnen. Allerdings drohten sich die Freilassungen wegen Kompetenzgerangels zwischen den Vermittlern sowie Streitigkeiten innerhalb der unterschiedlichen Rebellengruppen zu verzögern. Die Rebellen hielten am Freitag noch 31 Menschen in ihrer Gewalt. (APA)

Share if you care.