Maier und Walchhofer pausieren

9. März 2007, 09:42
19 Postings

Der Abfahrts-Weltmeister von 2003 leidet an den Sturzfolgen von Garmisch - Maier kuriert Zehenverletzung aus

Wien - Nach seinem schweren Sturz in der ersten Garmisch-Abfahrt muss Österreichs Abfahrtsstar Michael Walchhofer auf ein Antreten am kommenden Samstag im Riesentorlauf von Kranjska Gora verzichten. Der Abfahrts-Weltmeister von 2003, einziger österreichischer Abfahrtssieger in dieser Saison, hat sich bei dem Sturz schwere Brustkorb-Prellungen sowie eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Auch Hermann Maier legt wegen Erfrierungen an seiner linken großen Zehe eine Rennpause ein. Der Salzburger verzichtet auch auf Kranjska Gora, um die Verletzung auskurieren zu können. Maier hatte sich die Erfrierungen bei der WM in Aare zugezogen, absolvierte aber trotz des Handicaps die WM-Bewerbe und war auch am vergangenen Wochenende bei den Weltcup-Rennen in Garmisch-Partenkirchen im Einsatz.

Walchhofer war vergangen Freitag zum bereits vierten Mal an der gleichen Stelle der Kandahar-Abfahrt gestürzt und hatte danach auf ein weiteres Antreten in Garmisch verzichten müssen. Bei einer Untersuchung wurde nun das volle Ausmaß der Verletzungen deutlich. Wie lange die Zwangspause des 31-jährige Hoteliers und Familienvaters aus Zauchensee dauert und ob vielleicht sogar ein vorzeitiges Saisonende droht, ist noch offen. (APA)

Share if you care.