[dag] Okey

14. März 2007, 16:30
11 Postings

Das bekannteste Wort der Welt und seine Kult- und Boom-Phasen

Wie viele "Okay" pro Stunde verträgt die Gesellschaft? "Okay" begnügt sich nämlich längst nicht mehr damit, das bekannteste Wort der Welt zu sein. Zusätzlich ist es seit 50 Jahren in Mode. Innerhalb seiner Langzeitpopularität erlebt es abwechselnd Kult- und Boom-Phasen. Und innerhalb so eines Booms bricht es im deutschsprachigen Raum gerade in alle Bedeutungsrichtungen aus.

Es gibt praktisch keine Bemerkungen mehr, die nicht mit "Okay" erwidert werden können (außer jene, die wirklich absolut nicht okay sind). Dabei sollte "Okay" eigentlich nur "in Ordnung" heißen, "einverstanden" ersetzen und "gut so" vertreten.

"Okay" ist aber mittlerweile auch zum Ersatz für folgende Botschaften gereift: Ich habe dir zugehört. Ich tue so, als hätte ich dir zugehört. Ich habe zu Kenntnis genommen, dass du eine Sprechpause eingelegt hast. Ich habe in solchen Fällen früher immer "mhm" gemurmelt, nun erkläre ich mich unter Protest bereit, die Lippen zu öffnen. Ich bin mit dem Gesagten einverstanden oder nicht einverstanden, will mich aber (noch) nicht festlegen. Ich verstehe dich trotz schlechten Empfangs. Ich habe dazu nichts zu sagen. Reg dich nicht so auf! (Daniel Glattauer/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 26.2.2007)

Share if you care.