CSU kritisiert geplantes ZDF-Onlineforum für Muslime

5. März 2007, 13:43
1 Posting

Generalsekretär Söder: "Deutschland braucht keinen Moschee-Sender"

Der Generalsekretär der bayerischen CSU, Markus Söder, hat die Pläne des öffentlich-rechtlichen deutschen TV-Senders ZDF für ein "Forum zum Freitag" für Muslime scharf kritisiert. "Deutschland braucht keinen Moschee-Sender", sagte Söder der Zeitung "Bild am Sonntag". Dafür seien Gebührengelder nicht da. Ein solche Sendung fördere auch nicht die Integration, sondern bestärke Parallelgesellschaften. Das ZDF will im Sommer 2007 das umstrittene Islam-Forum in seinem Online-Dienst starten.

Bestehen soll das Angebot aus Kommentaren, Gesprächen und Interviews. Interview- oder Gesprächspartner können von den muslimischen Verbänden in Deutschland vorgeschlagen werden. Die Auswahl will das ZDF aber selbst treffen. Inhaltlich soll sich das "Forum zum Freitag" mit ethischen Themen, Spiritualität und Sinnfragen befassen, aber auch den Muslimen in Deutschland die Möglichkeit geben, sich zu aktuellen Ereignissen zu äußern.

Söder sagte: "Das öffentlich-rechtliche Fernsehen muss bestehende Gräben überwinden und darf sie nicht vertiefen." Statt über Islamkunde zu reden, sollte mehr über Werte und Alltagskultur berichtet werden. Der CSU-Generalsekretär warnte zugleich vor der Möglichkeit, "dass aggressive Islamgruppen diese Internetplattform für ihre Zwecke nutzen". (APA/AP)

Share if you care.