MigrantInnen haben Einfluss auf deutsche Sprache

5. März 2007, 14:52
14 Postings

Vor allem in großen Städten

Berlin - Die deutsche Sprache verändert sich immer mehr durch den Einfluss von Migranten. "Deutsche Jugendliche übernehmen vermehrt die Aussprache und Satzbildung ausländischer Jugendlicher und benutzen auch häufig Worte aus dem Türkischen oder Arabischen", sagte der Professor für Linguistik an der Freien Universität Berlin, Norbert Dittmar.

Dauerhafte Veränderung

"Dabei handelt es sich um eine dauerhafte Veränderung, weil die Jugendlichen diese Sprache verinnerlichen und auch als Erwachsene sprechen werden." Der Einfluss sei vor allem in Städten mit großen Migrantengruppen zu spüren. "Das Phänomen kann man aber in ganz Deutschland beobachten", so Dittmar. (APA/dpa)

Share if you care.