Krings greift nach Gesamtweltcup

4. März 2007, 22:11
1 Posting

Snowboard: Tirolerin übernimmt nach RTL-Sieg in Korea im vorletz­ten Saisonrennen Führ­ung - Promegger erst im Finale geschlagen

Sungwoo - Snowboarderin Doresia Krings hat am Sonntag in Sungwoo/Südkorea den Weltcup-Parallel-Riesentorlauf gewonnen und damit ein Rennen vor Schluss auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Bei den Herren musste sich der Österreicher Andreas Promegger erst im Finale dem Kanadier Jasey Jay Anderson geschlagen geben. Der Schweizer Simon Schoch steht trotz Platz 23 als Sieger der Parallel-Wertung fest, Sigi Grabner kam über Platz 12 nicht hinaus.

Bei den Damen hat nun Krings die besten Karten auf die Parallel-Kristallkugel. Die Salzburgerin besiegte im Finale die Schweizerin Fränzi Kohli und löste mit ihrem zweiten Saisonsieg nach dem Slalom im Dezember in Bad Gastein ihre Landsfrau Heidi Neururer (nur 22.) als Führende ab. "Ich glaube es nicht", zeigte sich Krings fassungslos. Sie war im zweiten Finallauf schon im oberen Teil gestürzt, danach fiel aber auch die Schweizerin. "Das habe ich zunächst überhaupt nicht mitbekommen", so Krings.

Im Herrenfinale setzte sich Anderson gegen Promegger ("Es scheint, dass ich immer am Saisonende meine Top-Resultate herausfahre") durch, sein erster Saisonsieg war gleichbedeutend mit dem 49. Podiumsplatz für den Kanadier. "Wenn ich diese Saison nicht gewonnen hätte, wäre ich zurückgetreten", sagte Anderson. Herminator-Bruder Alex Maier gelang als Vierter das beste Saisonergebnis. (APA)

Ergebnisse Snowboard-Weltcp Sungwoo Parallel-Riesentorlauf:

  • Damen: 1. Doresia Krings (AUT) - 2. Fränzi Kohli (SUI) - 3. Swetlana Boldikowa (RUS). Weiter: 12. Julia Dujmovits (AUT) - 15. Claudia Riegler (AUT) - 17. Doris Günther (AUT) - 22. Heidi Neururer (AUT) - 24. Marion Kreiner (AUT) - 26. Manuela Riegler (AUT) - 29. Romy Pletzer (AUT) - 31. Heidi Krings (AUT) Weltcup-Parallelwertung: 1. Krings 6.080 Punkte - 2. Neururer 5.230 - 3. Kohli 4.440

  • Herren: 1. Jasey Jay Anderson (CAN) - 2. Andreas Prommegger (AUT) - 3. Matthieu Bozzetto (FRA) - 4. Alexander Maier (AUT). Weiter: 6. Manuel Veith (AUT) - 12. Sigi Grabner (AUT) - 17. Benjamin Karl (AUT) - 18. Lukas Grüner (AUT) Weltcup-Parallelwertung: 1. Simon Schoch (SUI) 6.790 - 2. Grabner 4.840 - 3. Rok Flander (SLO) 4.460
    Share if you care.