Iranische Rakete doch nicht bis ins All unterwegs

6. März 2007, 16:53
113 Postings

Forschungsleiter: Höhe von 150 Kilometern wird nicht überschritten

Teheran - Die vom Iran am Sonntag gestartete Rakete hat doch nicht den Weltraum erreicht. Es habe sich um eine Rakete für wissenschaftliche Zwecke gehandelt, die eine Höhe von 150 Kilometern nicht überschreiten könne, räumte der stellvertretende Leiter des iranischen Weltraumforschungszentrums, Ali Akbar Golru, auf der Homepage des staatlichen Fernsehen ein. "Sie erreicht den Orbit nicht und kehrt per Fallschirm auf die Erde zurück", sagte Golru.

Der Leiter des Zentrums, Mohsen Bahrami, hatte den Flugkörper am Sonntag noch als Weltraumrakete bezeichnet. Jetzt hieß es, der Abschuss habe dazu gedient, Wissenschaft und Forschung für die Studenten im Land zu verbessern. Der Iran unternimmt seit geraumer Zeit Anstrengungen, Satelliten ins All zu schießen. (APA/AP)

Share if you care.