Eto'o traf beim Comeback

3. März 2007, 22:27
26 Postings

Barca nach 3:0 über Bilbao alleiniger Leader - Atletico Madrid spielte das "Weiße Ballett" beim 1:1 im Derby förmlich an die Wand

Barcelona - In der Fußball-Champions-League steht der Titelverteidiger nach dem 1:2 im Achtelfinal-Hinspiel vor dem Aus, in der spanischen Liga hat der FC Barcelona am Sonntag aber einen souveränen 3:0-Heimsieg gegen Athletic Bilbao eingefahren. Der amtierende Champion baute seine Tabellenführung auf den FC Sevilla damit auf zwei Punkte aus, weil die Andalusier in Getafe nicht über ein torloses Remis hinausgekommen waren.

Die weiteren Verfolger Valencia (in Tarragona) und Real Madrid (im Derby gegen Atletico) gaben am Wochenende jeweils mit 1:1 ebenfalls Punkte ab und rangieren bereits sechs Punkte hinter den Katalanen. Nach einem Eigentor von Amorebieta (23.) und einem Xavi-Treffer (30.) steuerte auch Stürmer Samuel Eto'o bei seinem Comeback einen Treffer für Barcelona bei (41.).

Real Madrid im Glück

Vier Tage nach dem mageren 3:2-Erfolg in der Champions League über Bayern München ist der spanische Fußball-Rekordmeister im Derby bei Atletico Madrid nur knapp einer Niederlage entgangen. Die "Königlichen" wurden von ihrem kleineren Nachbarn förmlich an die Wand gespielt, nahmen mit einem 1:1-Remis aber dennoch einen Punkt aus dem Calderon-Stadion mit.

"Kümmerliches Real-Team"

"Es ist ein Wunder", befand die Zeitung "El Pais" am Sonntag. "Atletico beherrschte das kümmerliche Real-Team vom Anfang bis zum Ende, wurde aber um seinen Lohn gebracht." Maßgeblichen Anteil daran hatte der Schiedsrichter, der in einer entscheidenden Szene die Rotweißen gleich doppelt benachteiligte. Er versagte Atletico ein Tor und einen Elfmeter.

Beim Stand von 1:0 für die Platzherren hatte Emerson den Atletico-Stürmer Sergio Aguero im Strafraum umgerissen, aber Luis Perea den Ball dennoch im Real-Tor unterbringen können. Der Referee Arturo Dauden Ibanez gab weder Tor noch Strafstoß, sondern entschied - fälschlicherweise - auf Abseits. Nach der Partie umarmte Iker Casillas den Biologielehrer aus Ostspanien.

Reals Trainer Fabio Capello erklärte: "Zu den Schiedsrichtern äußere ich mich grundsätzlich nicht." Dabei hatte der Italiener vor einer Woche noch darüber geklagt, dass die Unparteiischen seine Mannschaft benachteiligten. Er räumte aber ein: "Meine Spieler hatten die Strapazen vom Spiel gegen den FC Bayern noch in den Knochen."

Bei Atletico löste der Fehler von Ibanez nur wenig Proteste aus. Die Rotweißen waren in dieser Phase so überlegen, dass sie an einem Sieg nicht im Geringsten zweifelten. Torjäger Fernando Torres hatte Atletico in der 11. Minute in Führung gebracht. Es war nach vier Jahren Leerlauf sein erster Treffer gegen den Lokalrivalen. Atletico spielte zahlreiche weitere Torchancen heraus, scheiterte aber an den Reflexen von Casillas.

Neuerwerbung Gonzalo Higuain (61.) erzielte mit seinem ersten Treffer im Real-Trikot den Ausgleich. Damit wahrten die "Königlichen" ihre Bilanz: Sie verloren seit sieben Jahren kein Lokalderby mehr. Atletico-Trainer Javier Aguirre meinte resigniert: "Am Glück und am Schiedsrichter können wir nichts ändern. Beide nehmen bei uns nicht am Training teil."

Ausschreitungen

Bei Ausschreitungen vor Spiel musste die Polizei Gummigeschosse und Schlagstöcke gegen randalierende Fans einsetzen müssen. Die Gewalt-Ausbrüche hatten begonnen, als Atletico-Anhänger die Beamten mit Flaschen und anderen Objekten bewarfen, worauf die Einsatzkräfte versuchten, die Menschenmenge aufzulösen. Als Reaktion darauf zerstörten wiederum die Randalierer einige Autos von Medienvertretern, die ihre Fahrzeuge in unmittelbarer Stadionnähe geparkt hatten.

Spanien - 24. Runde:

  • Real Sociedad San Sebastian - Deportivo La Coruna 0:1 (0:1) Tor: Arizmendi (29.)

  • Atletico Madrid - Real Madrid 1:1 (1:0) Tore: Torres (11.) bzw. Higuain (62.) - Gelb-Rot: Cannavaro (Real/83.)

  • FC Barcelona - Athletic Bilbao 3:0 (3:0). Tore: Amorebieta (23./Eigentor), Xavi (30.), Eto'o (41.)

  • Gimnastic Tarragona - Valencia 1:1 (0:0) Tore: Ruben (90.) bzw. Joaquin (63.)

  • Celta de Vigo - Racing Santander 2:2 (2:0) Tore: Baiano (24./Elfmeter), Bamogo (32.) bzw. Munitis (54.), Alvarez (78.)

  • Getafe - FC Sevilla 0:0

  • Levante - Real Saragossa 0:0 Rote Karte: Descarga (90., Levante)

  • Osasuna - Espanyol Barcelona 0:2 (0:1) Tore: Coro (12.), Tamudo (65.) Rote Karte: Jarque (75., Espaynol)

  • Betis Sevilla - Recreativo Huelva 0:0

  • Villarreal - Real Mallorca 2:1 (1:1) Tore: Tomasson (37.), Fuentes (89.) bzw. Pereyra (27.)
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Real-Weltmeister Cannavaro und Atletico-Knipser Torres legten ihr Spiel deckungsgleich an.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Samuel Eto'o hat seine Torjäger Qualitäten nicht eingebüßt.

    Share if you care.