Bayern biegt Wolfsburg

2. März 2007, 15:58
12 Postings

Knapper 2:1-Sieg - Mainzer Serie hält auch gegen den Club aus Nürnberg - HSV punktet voll im Abstiegskampf gegen Frankfurt

München - Der FC Bayern durfte sich am Samstag in der 23. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga mit dem 2:1 gegen den VfL Wolfsburg erst über seinen zweiten Sieg im sechsten Match der Rückrunde freuen. Damit verteidigte der Titelverteidiger souverän Rang vier gegen den 1. FC Nürnberg, der mit dem 1:2 in Mainz seine erste Niederlage nach elf Spielen kassierte.

Unglaubliche Mainzer

Die Mainzer entzückten ihre Fans in der mit 20.300 Zuschauern ausverkauften Arena auch nach dem Aschermittwoch durch einen Doppelpack des Ägypters Zidan (20./27.), bei einem Gegentor von Saenko (64.). Die in sechs Runden erkämpften 16 Punkte beförderten sie vom letzten Platz vor der Winterpause ins Mittelfeld der Tabelle.

Die Bayern (ohne die gesperrten Sagnol, Demichelis und den erkrankten Van Buyten) hatten zunächst Torjäger Makaay auf der Bank gelassen. Sie dominierten zwar das Match, ließen jedoch immer wieder gefährliche Konter der "Wölfe" zu. So traf Hanke in der 44. Minute die rechte Innenstange und Makiadi in der 79. Minute zum 1:2. Podolski (26.) mit einem sicher verwandelten Elfmeter (unnötiges Foul von Madlung an Pizarro) und Van Bommel mit einem platzierten Flachschuss in die linke Ecke (55.) schossen vor 69.000 in der Allianz-Arena die Tore des Meisters.

HSV verlässt Abstiegsplätze

Mit dem 3:1 vor heimischem Publikum gegen die Frankfurter Eintracht verließ der Hamburger SV erstmals die Abstiegsränge, auf denen nun die Hessen zu finden sind. Für den dritten Sieg in Folge sorgten Van der Vaart (7./Freistoß), Trochowski (76.) und Olic (93.). Takahara (59.) hatte vor 57.000 Besuchern für die Hessen zum 1:1 ausgeglichen. Markus Weissenberger, der den Pass zum Ausgleich gab, durfte diesmal vom Beginn an im Eintracht-Dress mitspielen, machte aber in der 67. Minute für Meier Platz.

Hannover schlug Dortmund 4:2 (alle Tore fielen nach der Pause, die 96iger führten bereits 4:0) und überholte die abermals enttäuschenden Borussen in der Tabelle. Im Kampf gegen den Abstieg feierte Cottbus mit dem 2:1 gegen Bielefeld einen enorm wichtigen Sieg und ist im Gegensatz zur Arminia nun oberhalb des "Strichs" zu finden. (APA)

Deutschland - 23. Runde:

  • Bayern München - VfL Wolfsburg 2:1 (1:0) Tore: Podolski (26./Elfmeter), Van Bommel (55.) bzw. Makiadi (79.)

  • Hannover 96 - Borussia Dortmund 4:2 (0:0) Tore: Huszti (56./Elfmeter), Stajner (69.), Bruggink (76., 78.) bzw. Smolarek (88.), Kringe (90.) Gelb-Rote Karte: Valdez (58./Dortmund)

  • VfL Bochum - Alemannia Aachen 2:2 (1:1) Tore: Gekas (25.), Epalle (52.) bzw. Ibisevic (35.), Lehmann (57.)

  • Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 3:1 (1:0) Tore: Van der Vaart (7.), Trochowski (77.), Olic (93.) bzw. Takahara (59.) Markus Weissenberger (Frankfurt) bis zur 67. Minute

  • FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 2:1 (2:0) Tore: Zidan (20., 27.) bzw. Saenko (64.) Gelb-Rote Karte: Andreasen (85., Mainz)

  • Energie Cottbus - Arminia Bielefeld 2:1 (0:1) Tore: Kukielka (62.), Radu (66.) bzw. Gabriel (15.)
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Prinz Poldi traf für den FC Bayern sowie Mark van Bommel. Die Architekten des Siegs gegen Wolfsburg.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Der Patient ist am Weg der Besserung. Der HSV besiegte Frankfurt und verließ die Abstiegsplätze. Van der Vaart wird nach seinem Tor mit Jubel versorgt.

    Share if you care.