Welle der Empörung in Italien: Polizist erschoss 17-jährigen Mopedfahrer

21. Juli 2000, 15:48

...bei einer Verkehrskontolle, weil der keinen Helm aufhatte

Neapel - Ein italienischer Polizist hat einen 17 Jahre alten Mopedfahrer erschossen, der gewohnheitsmäßig ohne Helm unterwegs war. Der Jugendliche sei in der Nähe von Neapel in eine Verkehrskontrolle geraten und habe flüchten wollen, berichtete das italienische Fernsehen am Freitag. Dabei sei nach kurzer Verfolgungsjagd der Schuss gefallen.

Der Vorfall löste einen Sturm der Entrüstung aus. Mehr als 100 Angehörige, Nachbarn und Freunde des Jugendlichen zogen aufgebracht zum Ort des Geschehens und griffen Polizisten an. Ein Streifenwagen sei umgestürzt, an mehreren anderen Autos der Exekutive die Scheiben eingeworfen worden.

Der Jugendliche war bereits mehrfach ohne Helm gestoppt worden und habe jeweils Geldstrafen bezahlen müssen. Zuletzt habe der Vater gedroht, ihm den Roller wegzunehmen. (APA/dpa)

Share if you care.