Ab Montag dreht der ORF "Mitten im Achten"

23. Februar 2007, 15:13
20 Postings

Wrabetz: "Quantensprung" - Lorenz: "Talentprobe für den ORF" - 50.000 Euro pro Folge - Alte Mundl-Küche reaktiviert

"Es ist ein Quantensprung in der Weiterentwicklung", sagt ORF-Chef Alexander Wrabetz. "Es ist eine Talentprobe für den ORF", meint Programmdirektor Wolfgang Lorenz. Sicherlich ist sie das "Herzstück der Programmreform": Die neue tägliche Sitcom des ORF "Mitten im Achten", die derzeit mitten in Wien-Liesing entsteht. Generationskonflikte, Beziehungschaos, Liebeskummer, Prüfungsstress, Familienstreit und Existenzängste werden die 13 österreichischen Hauptdarsteller künftig fünf Mal wöchentlich auf dem rund 1.600 Quadratmeter großen Filmset in der Breitenfurter Straße durchleben.

Die Schauspieler

Unter den Schauspielern finden sich neben einigen neuen auch altbekannte Gesichter, darunter Max Schmiedl, Angelika Niedetzky, Christoph Fälbl, Gerold Rudle und seine 14-jährige Tochter Nicola - die auch auf dem Bildschirm die Tochter gibt. Das Script für die ORF-Eigenproduktion stammt von einem österreichischen Autorenteam unter der Leitung des Tirolers Clemens Aufderklamm. Die Schreiber arbeiten parallel zum Dreh an den Geschichtsblöcken, die je vier Wochen vor Drehbeginn vorliegen müssen. Für die Produktion zeichnet die Wiener Satel Film verantwortlich.

Startschuss für den Dreh am Montag

Der Startschuss für den Dreh fällt am kommenden Montag. Pro Tag entsteht eine Folge von "Mitten im Achten", a 22 Minuten, und das für den laut Wrabetz sensationell billigen Preis von 50.000 Euro. Mit diesen Kosten liege man weit unter denen vergleichbarer deutscher Serien, sagte der ORF-Generaldirektor am Freitag bei einem ersten Blick hinter die Kulissen.

75 Eimer Farbe, 115.000 Nägel, 36 Tonnen Stahl und 26 Tonnen Spanplatten sind nur einige der Materialien, die für das beeindruckende Filmset, das in einer ehemaligen Fabrikshalle beherbergt ist und vier Hauptmotive darstellt, verbraten wurden, berichtete der für das Szenenbild verantwortliche Frank Godt. Einiges wird den Zusehern sicherlich bekannt vorkommen: So wurde zum Beispiel die alte Mundl-Küche aus dem Fundus reaktiviert, freute sich Wrabetz.

Täglich um 19.20 Uhr auf ORF 1

Ab 10. April läuft die Daily Soap täglich um 19.20 Uhr auf ORF 1 als Kontrastprogramm zur "Zeit im Bild", die dann nur mehr auf ORF 2 zu sehen ist. Lorenz betonte, dass es sich dabei nicht um eine "Kampfprogrammierung" handle, sondern um eine zusätzliches Angebot. Ab 10. Juli gibt es - nicht zuletzt aus Kostengründen - eine zweimonatige Pause, in der auf dem gleichen Sendeplatz die erste Staffel wiederholt wird.

Die ORF-Geschäftsführung ist vom Erfolg ihres neuen Babys, das mit kolportierten 6,5 Millionen Euro einen Großteil der rund zehn Millionen Euro teuren ORF-Programmreform verschlingt, überzeugt. Auf die Nennung ihrer Quotenerwartungen wollte sich aber weder Wrabetz noch Lorenz einlassen. Vom Erfolg der Sitcom hängt wie berichtet unter anderem die Höhe der Gehaltsbonuszahlungen für die ORF-Direktoren ab. Sollte die Daily Soap floppen, könnte das die ORF-Direktoren einen Teil ihres Bonus kosten. (APA)

  • Erste Filmklappe zu einem Herzstück der ORF-TV-Programmreform fällt am 26. Februar. Im Bild: Satel-Geschäftsführer Heinrich Ambrosch, ORF-Generaldirektor Dr.Alexander Wrabetz, Gerold Rudle, Laurence Rupp, Verena Scheitz, Maria Schuchter, Nikola Rudle,Max Schmiedl, Barbara Kaudelka, Irena Flury, Veronika Polly, Christoph Fälbl, Martin Maier, Angelika Niedetzky , Michael Pascher, ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz, Dr. Andrea Bogad-Radatz (Abteilungsleiterin Film und Serien), Chefautor Clemens Aufderklamm.
    foto:orf/thomas ramstorfer

    Erste Filmklappe zu einem Herzstück der ORF-TV-Programmreform fällt am 26. Februar. Im Bild: Satel-Geschäftsführer Heinrich Ambrosch, ORF-Generaldirektor Dr.Alexander Wrabetz, Gerold Rudle, Laurence Rupp, Verena Scheitz, Maria Schuchter, Nikola Rudle,Max Schmiedl, Barbara Kaudelka, Irena Flury, Veronika Polly, Christoph Fälbl, Martin Maier, Angelika Niedetzky , Michael Pascher, ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz, Dr. Andrea Bogad-Radatz (Abteilungsleiterin Film und Serien), Chefautor Clemens Aufderklamm.

  • Im Bild: Maria Schuchter, Michael Pascher, Nikola Rudle, Irena Flury, Gerold Rudle, Martin Maier, Verena Scheitz, Barbara Kaudelka, Max Schmiedl, Laurence Rupp, Angelika Niedetzky , Veronika Polly, Christoph Fälbl.
    . foto:orf/thomas ramstorfer

    Im Bild: Maria Schuchter, Michael Pascher, Nikola Rudle, Irena Flury, Gerold Rudle, Martin Maier, Verena Scheitz, Barbara Kaudelka, Max Schmiedl, Laurence Rupp, Angelika Niedetzky , Veronika Polly, Christoph Fälbl.

Share if you care.