Wien Energie setzt auf Erdgas-Antrieb

15. März 2007, 16:39
posten

Unternehmen will bis 2010 rund neun Millionen Euro in Tankstellen-Ausbau und in eigenen Erdgas-Fuhrpark investieren

Wien - Wien Energie will in Zukunft verstärkt auf Erdgas setzen: Bereits in den vergangenen drei Jahren seien rund 3,5 Mio. Euro in den eigenen Erdgas-Fuhrpark und in Erdgas-Tankstellen investiert worden, erklärte Helmut Miksits, Geschäftsführer von Wien Energie, bei einer Pressekonferenz am Freitag. Bis 2010 sollen weitere neun Mio. Euro in diese beiden Bereiche fließen.

EU-Statement

Grundlage für die Erdgas-Offensive sei ein Statement der EU, wonach bis 2020 im EU-Raum 20 Prozent der herkömmlichen Treibstoffe durch alternative Kraftstoffe gedeckt werden sollen, meinte Miksits. Wien Energie will bis 2010 jeweils 4,5 Mio. Euro in den Tankstellenausbau und in den eigenen Fuhrpark stecken. Wien Energie Gasnetz betreibt zurzeit bereits 140 Fahrzeuge mit Erdgas. Bis 2010 sollen rund 430 Fahrzeuge aus dem Wien-Energie-Fuhrpark von Benzin und Diesel auf Erdgas umgestellt werden, meinte Miksits.

Aktuell werde im Raum Wien an acht öffentlichen Tankstellen und zwei Betriebstankstellen Erdgas abgegeben. Bis 2010 solle im Versorgungsgebiet von Wien Energie Gasnetz an bis zu 24 öffentlichen Tankstellen und bis zu fünf Betriebstankstellen Erdgas getankt werden können, meinte Miksits. Wien Energie rechnet mit einem langsamen, aber stetigen Absatzwachstum. Derzeit benötigen alle Wiener Erdgastankstellen laut Miksits rund 1,3 Mio. Kubikmeter Erdgas jährlich. Dieses Absatzvolumen will man bis 2010 auf rund drei Mio. Kubikmeter steigern.

Für heuer erwartet das Unternehmen einen Nettoumsatz von rund 700.000 Euro. Bis 2010 sollen die Erdgas-Tankstellen einen jährlichen Umsatz von 1,5 bis zwei Mio. Euro erzielen, so der Plan des Unternehmens.

"Erdgas ist sauber", meinte Erdgas Mobil-Geschäftsführer Gerhard Kunit. Erdgas-Autos stoßen laut Wien Energie bis zu 25 Prozent weniger Kohlendioxid (CO2), bis zu 80 Prozent weniger Kohlenwasserstoffe und bis zu 95 Prozent weniger Stickstoffoxide aus. 140 Autos sei noch nicht sehr viel, räumte Kunit ein. Doch seit der Einführung der erdgasbetriebenen Fahrzeuge seien bei Wien Energie rund 42 Tonnen weniger Kohlendioxid ausgestoßen worden. (APA)

Share if you care.