Türkei wäre nach Wirtschaftskraft in EU an siebenter Stelle

9. März 2007, 15:27
17 Postings

Planungsamt in Ankara: Belgien wird dieses Jahr überholt - EU-Bewerberin erlebt seit Jahren starken Wirtschaftsaufschwung

Istanbul - Das nicht zuletzt wegen seiner Armut umstrittene EU-Bewerberland Türkei ist nach Angaben des Planungsamtes in Ankara von ihrer Wirtschaftskraft her stärker als die meisten EU-Staaten. Wenn die Türkei in diesem Jahr schon EU-Mitglied wäre, würde sie gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) den siebenten Platz in der EU einnehmen, errechnete die türkische Planungsbehörde nach einer Meldung der Zeitung "The New Anatolian" vom Freitag.

Demnach wird die Türkei in diesem Jahr mit einem erwarteten BIP von knapp 330 Mrd. Euro das EU-Mitglied Belgien überholen, das auf etwa 327 Mrd. Euro kommt. Andere EU-Staaten wie Polen, Österreich oder Schweden habe die Türkei schon in den vergangenen Jahren hinter sich gelassen.

Siebenter Rang

Nun hätten in der EU nur noch Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und die Niederlande stärkere Volkswirtschaften als die Türkei, meldete die Zeitung weiter. Auch 2008 werde die Türkei mit einem erwarteten BIP von 353 Mrd. Euro den siebenten Rang in der EU behaupten können.

Die Türkei erlebt seit Jahren einen starken Wirtschaftsaufschwung, der sich auch in diesem Jahr mit einer Wachstumsrate von etwa fünf Prozent fortsetzen dürfte. Wegen der großen Bevölkerung von mehr als 70 Mio. Menschen ist die Türkei trotzdem ein im EU-Vergleich armes Land. Das Pro-Kopf-Einkommen der Türken liegt bei etwa einem Drittel des EU-Durchschnitts. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.