IT-Dienste in den Betrieben werden zusehends ausgelagert

8. März 2007, 11:33
posten

Sicherheit weiterhin das wichtigste Thema der IT-Techniker

In fünf Jahren wird nur noch knapp ein Fünftel der in Unternehmen eingesetzten Software im eigenen Haus entwickelt, während es derzeit noch 28 Prozent sind, geht aus einer aktuellen Capgemini-Studie hervor. Während derzeit noch 50 Prozent der IT-Infrastruktur von den Betrieben selbst betreut werden, sinkt der Anteil bis 2012 auf 41 Prozent.

Sicherheit hat Vorrang

Als wichtigstes Thema wird seit einem Jahr die Sicherheit betrachtet. Die IT-Leiter sehen diese vor allem durch das mangelnde Bewusstsein der Mitarbeiter und des Managements sowie durch Angriffe von innen gefährdet. Die Themen "Enterprise Resource Planning (ERP) und Harmonisierung der IT-Systeme" sowie "IT-Infrastruktur und IT-Service-Management" folgen auf den Positionen zwei und drei. Zwei Plätze - von sechs auf vier - rückte das Thema "Business Intelligence" auf, heißt es in der Studie.(APA)

Share if you care.