Hoffmann will WM-Medaille

1. März 2007, 09:13
10 Postings

Fitter Olympiasieger peilt über 15 km nach zwei gesundheitlich nicht ganz einwandfreien Großereignissen das Stockerl an

Sapporo - Nach zwei missglückten Großereignissen ist Christian Hoffmann bei seinem zweiten Japan-Aufenthalt "pumperlgsund" und voller Tatendrang. Neun Jahre nach Olympia-Bronze über 50 km in Nagano greift der 32-jährige Oberösterreicher in Sapporo nach seiner ersten Einzel-WM-Medaille. Hoffmann zählt im 15-km-Rennen am Mittwoch (06:30) zum engsten Favoritenkreis.

Dem Staffel-Weltmeister von Ramsau 1999 fiel die Zeitumstellung in Japan nicht leicht. "In der Nacht auf Freitag habe ich erstmals gut geschlafen", sagte der 30-km-Olympiasieger von Salt Lake City nach einem Training im strömenden Regen. Derartige Bedingungen würden ihn auch am Renntag nicht stören. Die Form passt und auch das Streckenprofil kommt Hoffmann entgegen. "Ich bin fit, mir taugt es hier, auf dieser Runde muss man durchgehend arbeiten und es gibt drei brutale Anstiege", meinte der Mühlviertler. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Chrisitian Hoffmann will seine erste WM-Medaille.

Share if you care.