Karzai bat Italien und Kanada um anhaltende Unterstützung

2. März 2007, 12:27
9 Postings

Präsident: "Gemeinsamer Kampf um die Sicherheit"

Kabul - Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat Italien und Kanada am Donnerstag gebeten, ihre Truppen nicht aus Afghanistan abzuziehen. Das afghanische Volk befinde sich mit den Kanadiern und den Italienern in einem gemeinsamen Kampf um die Sicherheit heute und morgen, sagte Karzai nach einem Treffen mit NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer in Kabul.

Er erinnerte daran, dass die Anschläge vom 11. September 2001 in Afghanistan geplant wurden, als das Land noch von den Taliban regiert wurde. De Hoop Scheffer sagte, er sei zuversichtlich, dass Italien seine Soldaten nicht abziehen werde. "Ich vertraue meinen italienischen Freunden", erklärte er. Der Streit um den Afghanistan-Einsatz hatte am Mittwoch den Rücktritt der italienischen Regierung ausgelöst. (APA/AP)

Share if you care.