Ogilvy gewinnt Tyrolia als neuen Kunden

4. April 2007, 12:07
10 Postings

Seit Anfang 2007 ist Ogilvy für die Marken-Positionierung von Tyrolia verantwortlich - Imagekampagne entwickelt

Seit Anfang 2007 ist Ogilvy für die Marken-Positionierung von TYROLIA verantwortlich. Eine verstärkte Markenpräsenz soll durch B2C- und B2B-Imagekampagnen realisiert werden. "Durch die Produktion für andere Marken ist es auch notwendig, die Marke Tyrolia weiter auszubauen und hervorzuheben", sagt René Harrer, Tyrolia Business Manager OEM (Original Equipment Manufacturing).

Die Entwicklung der Imagekampagne im B2C und B2B Bereich steht jetzt bei Ogilvy auf dem Programm. "Und eine starke Marke nützt ja nicht nur Tyrolia selbst, sondern natürlich auch allen Partnern", betont Jörg Spreitzer, Geschäftsführer OgilvyOne und OgilvyInteractive.

Weltweit wird jede dritte Bindung in Schwechat designed, entwickelt, produziert und verkauft. Neben der Eigenmarke stattet Tyrolia auch die Skihersteller Head, Elan und Fischer mit Bindungskollektionen aus. (red)

Credits: Auftraggeber: HTM Sport- und Freizeitgeräte AG | Agentur: Ogilvy & Mather GmbH, Wien | Strategische Planung: Stefan Pagitz, Bettina Schatz, Daniel Kleinmann | Executive CD: Alexander Rudan, Ivo Kobald | Text/Konzeption: Robert Kuchar | AD: Philipp Jandl | Client Service: Jörg Spreitzer | Etat Director: Doris Prodinger

  • Ogilvy-CEO Florian Krenkel
    foto: ogilvy

    Ogilvy-CEO Florian Krenkel

Share if you care.