Meeresschildkröten aus der Kälte gerettet

4. März 2007, 17:48
3 Postings

90 Tiere wurden aus zehn Grad kaltem Wasser in Aquarium gebracht - Nun werden sie wieder im Golf von Mexiko frei gelassen

Harlingen/USA - Tierschützer haben etwa 90 Meeresschildkröten in den Golf von Mexiko zurückgebracht, die nach einem Kälteeinbruch in Lebensgefahr geraten und deswegen in ein Aquarium gebracht worden waren.

Sieben der als Suppenschildkröte (Chelonia mydas) bezeichneten Tiere wurden tot aufgefunden, nachdem die Wassertemperatur Mitte Jänner auf etwa zehn Grad gefallen war. Mitglieder der Gruppe Sea Turtle brachten etwa 130 Jungtiere von der Insel South Padre vor der Küste von Texas in Sicherheit und setzten sie jetzt auch wieder aus. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nachem das Meer nach einem Temperatursturz auf 10 Grad Celsius abgekühlt war, drohten die Suppenschildkröten zu sterben.

Share if you care.