Reparatur-Einsatz im Weltraum

2. März 2007, 17:49
3 Postings

Michael Lopez-Alegria und Michail Tjurin haben bei Spaziergang im All Antenne mit einer Art Heckenschere entfernen

Koroljow/Russland - Mit einer Art Heckenschere haben die Astronauten der Internationalen Raumstation (ISS) im Außenbordeinsatz eine störende Antenne aus dem Weg geräumt. Der russische Kosmonaut Michail Tjurin kappte mit dem Schneidegerät Metallröhren, die die Antenne hielten, während sein amerikanischer Kollege Michael Lopez-Alegria ihm im freien Weltraum zur Seite stand.

Die Antenne hätte zum Hindernis werden können, wenn die derzeit angedockte russische Frachtkapsel "Progress M-58" Platz an der ISS machen muss. Im April soll dort eine Sojus-Kapsel mit der nächsten ISS-Mannschaft andocken. Die Antenne der "Progress M-58" hatte sich beim Andocken an der ISS im Gestänge der Raumstation verfangen.

Probleme mit Raumanzug

Behindert wurden die Arbeiten durch ein Problem mit der Temperaturkontrolle von Tjurins Raumanzug. "Bitte achte bei der Arbeit auf deinen Zustand. Wenn es dir zu heiß wird, mach eine Pause", sagte ein Mitarbeiter des russischen Kontrollzentrum zu Tjurin. Dieser bestätigte die Anordnung und fügte hinzu: "Wenn man etwas über das Leben weiß, dann hat man es nie eilig."

Als der Kosmonaut sich aber an der Antenne zu schaffen machte, behinderte sein beschlagenes Gesichtsschild die Arbeit. Der Tipp von den Bodenkontrolle: die Nase am Glas reiben. Tjurin befolgte den Rat und fand außerdem heraus: "Wenn ich mich ein bisschen weniger bewege, trocknet es wieder etwas."

Kollegin Sunita Williams, die dritte auf der ISS, verfolgte den Einsatz von der Station aus und hielt Kontakt zur Bodenkontrolle. Für Lopez-Alegria ist es bereits der zehnte Einsatz im freien Weltraum. Er hält seit seinem letzten Ausstieg mit 61 Stunden und 22 Minuten den US-Rekord für die im freien All verbrachte Zeit. Länger war mit mehr als 82 Stunden nur der russische Kosmonaut Anatoli Solowjow im All. (APA/AP)

Link
Nasa - Expedition 14: Spacewalk Underway
  • Bild nicht mehr verfügbar

    US-Astronaut Michael Lopez-Alegria am Beginn seines sechsstündigen Einsatzes im All.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die ISS wächst und wächst: Eine Aufnahme vom Dezember 2006.

Share if you care.