Coca-Cola will auch bei C&A verkaufen

22. März 2007, 15:25
3 Postings

Modehaus soll künftig neben Kleidung auch Limonade kaufen können

Berlin - In den deutschen C&A-Filialen können Kunden künftig nicht nur Kleidung, sondern laut einem Zeitungsbericht auch Limonade kaufen. Coca-Cola werde dafür in allen 385 Verkaufsstellen des Bekleidungshauses Getränkeautomaten aufstellen, berichtete "Die Welt" (Donnerstagausgabe) vorab. Beide Unternehmen hätten dies bestätigt. Verkauft werden solle die Limonade in der Halb-Liter-Flasche für einen Euro. C&A setze damit die die Ausweitung seines Sortiments über die Mode hinaus fort, nachdem das Unternehmen seit September bereits mit der Assekuranz DA Direct Autoversicherungen vermittele. "Das läuft besser als erwartet", zitierte die Zeitung einen C&A-Sprecher. In den nächsten Wochen werde das Unternehmen nun auch noch Verbraucherkredite anbieten.

Coca-Cola selber setzt laut Zeitung ebenfalls zunehmend auf neue Vertriebswege. Der Getränkekonzern wolle nach dem Umsatzeinbruch durch das Dosenpfand und den Verlust des Liefervertrages mit der Deutschen Bahn den Absatz steigern, indem es seine Softdrinks auch in Mobilfunkshops, Bäckereien, Metzgereien oder Drogeriemärkten anbiete. Bereits 2006 begann der Konzern demnach, Filialen der Modekette Pimkie mit seinen Getränkeautomaten auszustatten. (APA/AFP)

Share if you care.